Presse: Medion plant Stellenabbau

Freitag, 6. Oktober 2006 00:00

ESSEN - Die Medion AG (WKN: 660500<MDN.FSE>) sorgte mit der Senkung der Gewinnprognose von Anfang dieser Woche für keine wirkliche Überraschung. Ein Teil der angestrebten Kostensenkungen sollen offenbar auch über Stellenabbau erreicht werden. Dies berichtet die am 8. Oktober erscheinende Euro am Sonntag laut Vorabmeldung unter Berufung auf nicht genannte Unternehmensquellen.

Betriebsbedingte Kündigungen seien jedoch nicht geplant. Vielmehr soll der Abbau „im Rahmen der natürlichen Fluktuation“ von Statten gehen. Also werden auslaufende Zeitverträge nicht verlängert und freiwerdende Stellen nicht besetzt. Konkrete Angaben über den Umfang wurden jedoch nicht gemacht. Der Elektronikhändler beschäftigt derzeit rund 1.500 Mitarbeiter. Insgesamt sollen 2006 rund fünf Mio. Euro durch interne Maßnahmen eingespart werden.

Zu der am Wochenanfang reduzierten Jahresprognose führten neben Preissenkungen im Bereich Unterhaltungselektronik auch ein geringerer Auftragseingang. Laut Unternehmensangaben sei die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2006 planmäßig verlaufen. Allerdings hätten sich die Auftragseingänge am Ende des dritten Quartals, besonders für das wichtige vierte Quartal, unter den Erwartungen entwickelt. Zudem sei die erwartete positive Auswirkung der Fußball-Weltmeisterschaft auf die Nachfrage im Bereich Consumer Electronics nur in Teilbereichen eingetreten. Besonders IT- und Multimediaprodukte seien von dieser Entwicklung betroffen gewesen, so Medion weiter. Infolgedessen kam es durch die hohe Anzahl von Artikeln im Markt bei den Herstellern und im Einzelhandel zu einem verstärkten Wettbewerb und zusätzlichem Druck auf die Preise und damit auch auf die Margen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...