Presse: iPhone-Zuschlag für T-Mobile in Deutschland?

Mittwoch, 4. Juli 2007 00:00

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hat sich Informationen des Handelsblatts zufolge doch noch nicht die exklusiven Vermarktungsrechte für das neue Apple-Handy iPhone in Deutschland gesichert. Die Rheinische Post hatte zuvor in ihrer heutigen Ausgabe behauptet, T-Mobile habe einen entsprechenden Vertrag mit Apple unter Dach und Fach gebracht.

Die Telekom-Tochtergesellschaft T-Mobile soll der Rheinischen Post zufolge Wettbewerber Vodafone ausgebremst und dank eines aufgebesserten Angebots im letzten Moment den Zuschlag für die Vermarktungsrechte für die Mobiltelefon/iPod-Kombination des US-Computerkonzerns Apple erhalten haben. Vodafone war wegen der Marktmacht und europäischen Positionierung jedoch bis zuletzt als Favorit für alle Verkaufsrechte in Europa gehandelt worden. Das Handelsblatt dementierte diese Ankündigung nun in Folge von „eigenen Gesprächen mit Unternehmenskreisen“. Die Telekom verhandelten vielmehr noch - wie andere Wettbewerber auch - mit Apple über die Vertriebsrechte. Weder die Telekom-Tochtergesellschaft T-Mobile, noch der britische Wettbewerber wollten jedoch einen Kommentar zu der Angelegenheit abgeben. Selbst weitere Anbieter, wie etwa das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefonica, könnten damit noch bei dem Bieterwettkampf mitmischen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...