Preisverfall für Solarmodule beschert ReneSola Riesenverlust

Photovoltaik

Montag, 3. Dezember 2012 12:33
ReneSola

JIASHAN (IT-Times) - ReneSola musste im dritten Quartal 2012 einen drastischen Fehlbetrag melden. Absatzmenge und Umsatzerlöse des chinesischen Solarmodul-Herstellers zeigten hingegen deutliche Aufwärtstendenz.

Mit 218,2 Mio. US-Dollar lagen die Umsatzerlöse von ReneSolar um 15,4 Prozent über dem Septemberquartal des Vorjahres. Die Auslieferung von Solarwafern und Solarmodulen stieg dabei um 62,2 Prozent auf eine Gesamtleistung von 538,2 MW. Mit minus 82,8 Mio. Euro (Vorjahr. minus 34,5 Mio. Euro) weitete ReneSola Ltd. (WKN: A0NBAR) den operativen Fehlbetrag dabei deutlich aus, ebenso wie den Nettofehlbetrag, der sich binnen Jahresfrist auf minus 78,6 Mio. Dollar (Vorjahr. minus 8,2 Mio. Dollar) annähernd verzehnfachte. Entsprechend verschlechterte sich das Ergebnis (verwässert) von minus 0,05 auf minus 0,46 Dollar.

Meldung gespeichert unter: ReneSola

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...