Powerwave rutscht in die Verlustzone

Mittwoch, 21. Februar 2007 00:00

SANTA ANA - Der amerikanische Anbieter drahtloser Kommunikationssysteme Powerwave Technologies Inc (Nasdaq: PWAV<PWAV.NAS>, WKN: 904313<PWV.FSE>) rutscht im vergangenen vierten Quartal 2006 in die Verlustzone, nachdem sich die Umsatzerlöse rückläufig entwickelten.

Demnach brachen die Umsätze im vergangenen vierten Quartal 2006 um 32 Prozent auf 169,8 Mio. US-Dollar ein, nachdem im Jahr vorher noch Einnahmen von 249,4 Mio. Dollar zu Buche standen. Der Verlust summierte sich im jüngsten Quartal auf 73,1 Mio. Dollar. Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalbelastungen reduziert sich der operative Verlust auf 28,3 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie, womit Powerwave allerdings hinter den Erwartungen des Marktes zurückblieb.

An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 175,5 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von lediglich fünf US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...