Playstation 3 erst langfristig lohnend

Donnerstag, 30. Juni 2005 13:10

TOKIO - Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) dürfte dem Frühjahr nächsten Jahres mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen sehen.

Zu diesem Zeitpunkt soll die neue Playstation 3 in den Handel kommen und die Gewinnmargen des Konzerns nach oben treiben. Zu Beginn aber könnte sich die Konsole durchaus als unprofitabel erweisen. Rund 100 Dollar, errechneten die Experten von Merrill Lynch, müsste Sony Corp. anfangs bei jedem Verkauf drauflegen, da die Produktionskosten anfangs hoch ausfallen und erst im Verlauf der Zeit mit steigenden Verkaufszahlen sinken. Grund hierfür sind zum einen eine verbilligte Massenfertigung sowie die erst mit der Zeit gedeckten Entwicklungskosten. Eine ähnliche Erfahrung hat Sony bereits mit der Playstation 2 machen dürfen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...