Pixelpark: Unternehmen bekommt Teil der Kaufsumme zurück

Freitag, 1. August 2003 13:43

Der angeschlagene Internet-Dienstleister Pixelpark (WKN: 514350<PXL.FSE>) meldet am Freitag, dass eine Entscheidung zwischen dem Zentrum für Logistik und Unternehmensplanung und Pixelpark gefallen ist. Das Unternehmen bekommt demnach einen Teil des Kaufpreises für die ZLU Gruppe zurück.

Insgesamt konnten sich die Beteiligten auf eine Gesamtsumme für die Rückerstattung in Höhe von 3,2 Mio. Euro einigen. Weitere Schadensersatzansprüche gegen den Gründer der Pixelparkfirma Paulus Neef werden nicht verfolgt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...