Pixelpark in den roten Zahlen

Freitag, 2. Februar 2001 13:24

Pixelpark AG (WKN: 514350) Der IT-Dienstleister Pixelpark ist im Geschäftsjahr 2000 bei steigenden Umsätzen tiefer in die Verlustzone gerutscht. Nach vorläufigen Zahlen sei der Umsatz auf 55 Millionen Euro von 24,7 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahre gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe sich auf 5,9 Millionen Euro von Minus 3,28 Millionen Euro ausgeweitet. Händler zeigten sich von der Höhe des Verlustes überrascht.

Das Unternehmen führte den Verlust vor allem auf hohe Integrationskosten der im Berichtszeitraum vollzogenen Übernahme des Beratungshauses ZLU und des IT- Dienstleisters K2 sowie auf Anlaufverluste der neuen Standorte in Spanien und Osteuropa zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...