P&I will weiter den Gewinn steigern

Montag, 27. Mai 2002 16:55

Das Wiesbadener Unternehmen Personal & Informatik AG, kurz P&I, (WKN: 691 340<PUI.FSE>), welche sich auf die Entwicklung von Software im Bereich des Personalwesens spezialisiert hat, sieht optimistisch in die Zukunft. In einem Gespräch mit Pressevertretern äußerte sich die Unternehmensführung nicht verhalten, auch im laufenden Geschäftsjahr wieder in die Gewinnzone zu rutschen.

Umsatz und Gewinn will man gegenüber dem Vorjahr teilweise erheblich verbessern. Zur zeit kalkuliere man mit einem Gewinn für das derzeitige Jahr, der um die zwei Millionen Euro liegen soll. Der Umsatz soll auf 40 Millionen gesteigert werden, was eine um mindestens zehn Prozent entspräche. Die „Kraft“ für diese Aussage zieht die Unternehmensführung zum einen durch die derzeit laufenden Verhandlung mit einigen Bundesländern, welche entsprechende Software vom Unternehmen nutzen möchte und zum anderen aus der Erweiterung der Produktpalette. Von der Ausrichtung des Unternehmens werde es auch eine Verstärkung des Wartungsgeschäftes geben. Dieses sei für seine Unternehmung, so Vorstandschef Becker, lukrativer als das Lizenzgeschäft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...