Philips veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal

Dienstag, 13. April 2004 10:51

Royal Philips N.V.(Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>; WKN: 940602<PHI1.ETR>):Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat im ersten Quartal 2004 einen Nettogewinn in Höhe von 550 Mio. Euro erwirtschaftet, was einem Profit von 43 Cent pro Aktie entspricht. Im letzten Jahr hatte Philips zu dieser Zeit noch einen Verlust von 69 Mio. Euro vorzuweisen.

Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 6,631 Mio. Euro. Der schwache US-Dollar dämpfte den Anstieg um sieben Prozent, während Restrukturierungsmaßnahmen einen Anstieg von einem Prozent brachten. Zurückzuführen ist der Anstieg u.a. auf den starken Vertrieb im Halbleitergeschäft. Der Vertrieb mit medizinischen Geräten forcierte den Umsatzaufschwung zusätzlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...