Philips: Taiwaner steuern weniger bei

Freitag, 2. Juni 2006 00:00

EINDHOVEN - Der Elektronikkonzern Philips B.V. (WKN: 940602<PH1.FSE>) erwartet im laufenden Quartal einen geringeren Ergebnisbeitrag aus der Beteiligung an dem taiwanesischen Halbleiterproduzenten TSMC. Dies teilten die Niederländer heute mit.

Der Netto-Ergebnisbeitrag solle sich nun auf 335 Mio. Euro summieren. Noch bei der Vorstellung der letzten Quartalszahlen am 18. April 2006 war Philips von rund 430 Mio. Euro ausgegangen. Als Begründung nannte das Unternehmen negative Wechselkursschwankungen und verwies zudem auf den volatilen Aktienkurs.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...