Philips meldet Umsatzwarnung für Q3

Donnerstag, 12. September 2002 16:15

Der in Europa führende Hersteller von Unterhaltungselektronik, Philips (Amsterdam: PHI, WKN: 904602<PHI1.FSE>), macht heute mit Negativmeldungen auf sich aufmerksam. So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzrückgang für die Halbleitersparte von vier bis sechs Prozent im dritten gegenüber dem zweiten Quartal. Legt man anstelle von Euro USD zugrunde, errechnet sich sogar ein Minus von 13 bis 15 Prozent.

Noch im Juli war Philips davon ausgegangen, dass die Umsatzentwicklung sich zwischen unverändert bis möglicherweise minus fünf Prozent gegenüber dem Vorquartal bewegen werde. Den Währungsbezug hatte das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt aber nicht genannt.

Analysten waren von der Umsatzwarnung überrascht, wie aus Kreisen zu hören war. In der Branche war erwartet worden, dass Philips die prognostizierten Ziele auch erreichen werde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...