Philips lizenziert Memory Stick

Montag, 25. August 2003 16:05

Philips Electronics NV (Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>; WKN: 940602<PHI1.FSE>): Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat die Speicherlösung Memory Stick von Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) lizenziert. Erste Produkte mit dem Speicherstab sollen im nächsten Jahr ausgeliefert werden.

Philips wird die Nexperia Chipsysteme mit einer entsprechenden Schnittstelle ausrüsten, damit Daten auf den Flashspeicherstäben abgelegt werden können. Die Kombination der Memory Stick-Lösung mit den Bildverarbeitungsmöglichkeiten der Nexperia Chipsysteme sollen eine hervorragende Leistung ermöglichen. Die auf einem Memory Stick gespeicherten Bilder sollen in Echtzeit rotiert, nähergerückt und geschwenkt werden können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...