Philips lizenziert ARM-Kern

Montag, 29. März 2004 15:27

ARM Holdings Plc. (London: ARM<ARM.ISE>; WKN: 913698<ARM.FSE>): Der Entwickler von einbettbaren RISC-Prozessorkernen ARM teilte am Montag mit, dass der niederländische Elektronikkonzern Philips (Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>; WKN: 940602<PHI1.FSE>) einen Grafikbeschleunigerkern lizenziert hat. Philips wird den Grafikkern in die nächste Prozessorgeneration für Mobilfunkanwendungen einbetten.

Die von Philips geplanten Mobilfunkprozessoren basieren zudem auf einen bereits von ARM lizenzierten Prozessorkern, der mit dem MBX R-S Grafikkern ergänzt wird. ARMs MBX-Kern ist für Geräte mit eine programmierbaren Auflösung bis QVGA gedacht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...