Philips erzielt 550 Mio. Euro durch Aktienverkäufe

Freitag, 10. Dezember 2004 10:00

Philips Electronics (Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>, WKN: 940602<PHI1.FSE>): Europas größter Hersteller von Fernsehgeräten Philips Electronics hat mehr als die Hälfte seiner Anteile an der französischen Computer-Service-Firma Atos Origin für mehr als eine halbe Milliarde Euro verkauft.

Für rund 550 Millionen Euro gab das Unternehmen 16.5 Prozent seines bisher 31.9 Prozent betragenden Anteils an dem zweitgrößten Unternehmen seiner Art auf dem französischen Markt ab. Die elf Mio. Aktien gingen für ca. 50 Euro pro Stück an die Deutsche Bank, so ein Unternehmenssprecher in einem Statement. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden im vierten Quartal mit einem Gewinn von rund 160 Mio. Euro in die Bilanz aufgenommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...