Philips erwartet steigenden LCD-Absatz

Freitag, 9. Januar 2004 12:56

Kon. Philips Electronic N.V. (Amsterdam: PHIA<PHIA.ASX>; WKN: 940602<PHI1.FSE>): Der niederländische Elektronikkonzern Philips erwartet in diesem Jahr einen starken Anstieg der Verkäufe bei LCD-Monitoren.

Philips hofft, dass der Absatz in der LCD-Geschäftssparte um 45 Prozent gesteigert werden kann. Im Geschäftsjahr 2003 konnten rund vier Mio. Geräte auf den weltweiten Märkten abgesetzt werden. Für 2004 hofft der Konzern, diese Zahl auf sechs bis sieben Mio. verkaufte LCD-Bildschirme steigern zu können. Im vergangenen Jahr gab es rückläufige Absätze in der Sparte, betroffen waren davon die Bereiche Computer- und Laptopbildschirme wie auch Flachbildfernseher. Erst im vierten Quartal in diesem Jahr erwartet das Unternehmen eine Besserung der Lage. Philips ist im Bereich Monitore die Nummer vier weltweit, im vergangenen Jahr konnte in dieser Sparte ein Gewinn von rund zwei Mrd. Euro erwirtschaftet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...