Philips auf Brautschau

Freitag, 30. Dezember 2005 11:04

EINDHOVEN - Der niederländische Elektronikkonzern Philips (WKN: 940602<PHI1.FSE>) sucht weitere Kooperationspartner für die Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2006. Das berichtet die Financial Times Deutschland am heutigen Freitag.

Philips ist einer der 15 offiziellen WM-Sponsoren und kooperiert bereits mit einigen Unternehmen aus der Konsumgüter- und Medienbranche. So hat der niederländische Konzern bereits Mitte dieses Jahres eine Zusammenarbeit mit dem Abo-TV-Sender Premiere abgeschlossen. Im Fokus stehe dabei das Thema „hochauflösendes Fernsehen“, erklärte Hans-Joachim Kamp, Deutschland-Chef von Philips. Um in den Kreis der WM-Sponsoren aufgenommen zu werden, zahlt Philips etwa 40 Mio. Euro an die Fifa. Damit sich diese Investition allerdings lohnt und der Umsatz steigt, muss der Konzern Expertenschätzungen zufolge noch einmal den gleichen Betrag ausgeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...