Philippine Telephone muss Steuern nachzahlen

Freitag, 28. März 2003 08:27

Philippine Long Distance Telephone (WKN: 893264<PLO.FSE>): Die größte Telefongesellschaft der Philippinen Philippine Telephone muss nach einem Gerichtsurteil offenbar etwa 84 Millionen US-Dollar an Steuern für Franchise-Geschäfte nachzahlen.

Wie der Supreme Court in Manila bekannt gab, ist das Unternehmen nicht von diesen Steuern zu befreien. Zunächst war Philippine Telephone durch eine niedrigere Gerichtsinstanz von der Zahlung der Steuern befreit worden. Dieses Urteil ist damit aufgehoben. Das Unternehmen hatte seinerzeit damit argumentiert, dass der Staat im Zuge der Öffnung des Telekommunikationsmarktes Abstand von der Erhebung dieser Steuern genommen habe.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...