Perot Systems mit deutlichem Gewinnrückgang

Dienstag, 29. Juli 2003 15:18

Der amerikanische Computer-Serviceanbieter Perot Systems (NYSE: PER<PER.NYS>, WKN: 918070<POYA.MUN>) konnte zwar mit den vorgelegten Zahlen für das vergangene zweite Quartal die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen, gleichzeitig musste das Unternehmen aber auch einen um 75 Prozent geringeren Gewinn gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. So meldet die Gesellschaft für das vergangene Juniquartal einen Gewinn von 5,4 Mo. US-Dollar oder fünf US-Cent je Anteil, nach einem Plus von 20,2 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen konnte Perot sogar einen operativen Gewinn von 14 US-Cent je Anteil realisieren und damit die Erwartungen der Experten um einen Cent je Anteil übertreffen.

Bereits Mitte Juli gab das Unternehmen die Streichung von 200 Stellen bekannt. Zudem will die Gesellschaft aus unlukrativen Serviceverträgen aussteigen. Die Umsätze kletterten im zweiten Quartal auf 361 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 334 Mio. Dollar im Jahr zuvor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...