Perot Systems kauft Soza & Company

Mittwoch, 5. Februar 2003 15:26

Die Computer-Servicegesellschaft Perot Systems (NYSE: PER<PER.NYS>, WKN: 918070<POYA.FSE>) kauft die nicht an der Börse notierte IT-Servicefirma Soza & Company für mehr als 107 Mio. US-Dollar. Im Einzelnen will Perot die Übernahme durch 75 Mio. Dollar in Barmittel, sowie 32 Mio. Dollar durch einen Aktientausch finanzieren. Der Übernahmepreis soll an bestimmte Performanceziele von Soza gebunden sein, heißt es. Soza & Company bietet professionelle IT-Servicedienstleistungen nicht nur für Firmenkunden, sondern insbesondere für US-Regierungsbehörden an. Unter anderem zählt das Unternehmen sowohl das US-Verteidigungsministerium, als auch das US-Umwelt- und Verkehrsministerium zu seinen Kunden.

Im vergangenen Jahr Fiskaljahr 2002 setzte Soza etwa 137 Mio. US-Dollar um. Perot beabsichtigt Soza in seine Geschäftseinheit Perot Systems Government Services zu integrieren. Damit will das Unternehmen vor allem sein Geschäft mit US-Regierungsstellen verstärken. Die Einheit dürfte nach der vollzogenen Fusion mehr als 200 Mio. Dollar umsetzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...