PeopleSoft will Edwards unbedingt - Oracle unbeeindruckt

Montag, 16. Juni 2003 18:24

PeopleSoft (Nasdaq: PSFT<PSFT.NAS>, WKN: 885132<PSF.ETR>). Trotz oder gerade aufgrund der drohenden feindlichen Übernahme durch den Konkurrenten Oracle plant der US-amerikanische Softwareentwickler PeopleSoft seinerseits weiterhin die Übernahme des Wettbewerbers J.D. Edwards. Das neue Angebot enthält neben neuen PeopleSoft-Aktien auch die Zahlung von Barmitteln.

Demnach sollen die Aktien von Edwards bei einem Kurs von 14,33 US-Dollar übernommen werden. Dafür bietet PeopleSoft 52,6 Millionen neue eigene Aktien sowie Barmittel in Höhe von 863 Millionen Dollar. Damit hat das aktuelle Übernahmeangebot für Edwards einen Gesamtwert von 1,75 Millionen Dollar. Die Edwards-Aktionäre können zwischen beiden Varianten wählen. Sollte eine Variante bevorzugt gewählt werden, wäre auch die Kombination aus Aktie und Barauszahlung möglich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...