PeopleSoft: Verbessertes Angebot abgelehnt

Freitag, 20. Juni 2003 15:54

PeopleSoft Inc. (NASDAQ: PSFT<PSFT.NAS>, WKN: 885132<PSF.FSE>): Das Aufsichtsgremium des US-amerikanischen Software Herstellers PeopleSoft hat einstimmig auch das zweite, verbesserte Angebot des Konkurrenten Oracle abgelehnt. Als Grund wird angeführt, dass man bei einem Zusammenschluss möglicherweise gegen das Kartellrecht verstoße.

Am Mittwoch erhöhte Oracle, weltweit zweitgrößter Software Produzent, das Angebot für den kleineren Mitbewerber auf 6,3 Mrd. Dollar oder 19,50 Dollar je Aktie.

Doch anstatt das feindliche Übernahmeangebot in Betracht zu ziehen, reagiert PeopleSoft mit einer Fortsetzung der Bemühungen, selbst ein anderes Unternehmen aufzukaufen. J. D. Edwards soll für 1,75 Mrd. Dollar in bar und Aktien erworben werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...