PeopleSoft schlägt zurück

Mittwoch, 16. Juli 2003 09:23

PeopleSoft Inc. (Nasdaq: PSFT<PSFT.NAS>; WKN: 885132<PSF.ETR>): PeopleSoft hat einen wichtigen Teilerfolg in der spannenden Übernahmeschlacht gegen Oracle errungen.

Das amerikanische Justizministerium entschied sich, die im amerikanische Kartellgesetz bestimmte Wartezeit bei der Übernahme von JD Edwards durch PeopleSoft aufzuheben. PeopleSoft hatte sich mit JD Edwards (Nasdaq: JDEC<JDEC.NAS>; WKN: 909350<JDE.FSE>) auf eine Übernahme zu einem Preis von 1,75 Mrd. Dollar geeinigt. Die Aufhebung der Frist sei ein wichtiger Meilenstein und mache den Weg frei für die Übernahme von JD Edwards, sagte Craig Conway, der Präsident und Geschäftsführer von PeopleSoft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...