PeopleSoft lehnt erneut Oracle-Angebot ab

Donnerstag, 11. November 2004 09:25

Der Aufsichtsrat des US-Softwarespezialisten PeopleSoft (Nasdaq: PSFT<PSFT.NAS>, WKN: 885132<PSF.FSE>) lehnt erneut die Übernahmeofferte des US-Datenbankherstellers Oracle ab. Oracle hatte zuvor sein Übernahmeangebot auf 9,2 Mrd. Dollar oder 24 US-Dollar je ausstehende PeopleSoft-Aktie aufgestockt.

PeopleSoft wies das Übernahmeangebot mit der Begründung zurück, das PeopleSoft einen weit höheren Wert darstelle als die zuletzt abgegebenen Gebote von Oracle, so PeopleSoft-Manager George Battle. Analysten und Marktbeobachter sind gegenteiliger Meinung, wobei viele Analysten fürchten, dass der PeopleSoft-Aktienkurs um 30 Prozent einbrechen könnte, wenn Oracle seine Übernahmeversuche einstellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...