PDAs sind nicht gefragt

Dienstag, 6. November 2001 17:41

PDAs oder Personal Digital Assistants sind auch im dritten Quartal nicht gefragt gewesen. Die Liefermenge an PDAs ist im dritten Quartal um 9,5 Prozent zurückgegangen. Nach vorläufigen Schätzungen vom Markforschungsunternehmen Dataquest fiel die weltweite Liefermenge von 2,81 Mio. im zweiten Quartal auf 2,54 Mio. Geräte. Die Kunden haben den Kauf neuer PDAs wegen der Markteinführung des neuen Betriebssystems Pocket PC 2002 von Microsoft verschoben. In den nächsten Monaten werden zahlreiche neue Geräte von verschiedenen Herstellern mit diesem Betriebssystem auf den Markt kommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...