PCCW will Kehrtwende durch neue Dienste

Freitag, 21. Januar 2005 09:31

HONGKONG – Die chinesische Telefongesellschaft PCCW Ltd. (WKN: 165235<TH3B.FSE>) will den durch die Beteiligung von China Netcom geschaffenen finanziellen Spielraum zur Einführung neuer Übertragungstechniken einsetzen.

Wie Chairman Richard Li erläuterte, bestehen Pläne, neue Geschäftsfelder wie das Breitband-TV und 3G-Services anzubieten, um so aus der Verlustzone zu kommen, in der man sich seit einiger Zeit befindet. Schon in zwei bis drei Jahren soll der Umsatz dadurch deutlich anwachsen und damit eine EBITDA-Gewinnmarge auf 30 Prozent ermöglichen. Die etwa eine Milliarde US-Dollar, welche die 20 Prozent-Beteiligung von China Netcom ins Unternehmen spült, soll dabei als Starthilfe dienen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...