PC Spezialist: Gewinn bricht ein

Freitag, 12. August 2005 16:41

BIELEFELD - Die PC Spezialist Franchise AG (WKN: 687380<PCS.FSE>) hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Dies meldete das Unternehmen bei der heutigen Vorlage der Zahlen für den Berichtszeitraum.

Demnach stieg der Umsatz von rund sieben Mio. Euro im Vorjahr auf nun 8,5 Mio. Euro. Gleichzeitig brach das Ergebnis erwartungsgemäß ein. Das EBIT reduzierte sich von 1,87 Mio. Euro auf 0,5 Mio. Euro. Bei dem Konzernüberschuss stehen nach 1,2 Mio. Euro in 2004 nur noch 0,27 Mio. Euro zu Buche.

Begründet wurde diese Entwicklung vor allem mit einem Anstieg der eigenen Ausgaben. So stiegen die Personalaufwendungen auf 2,78 Mio. Euro (Vorjahr: 1,66 Mio. Euro) sowie die sonstigen betrieblichen Aufwendungen auf 1,97 Mio. Euro (Vorjahr: 0,99 Mio. Euro). Dies wiederum stehe in Zusammenhang mit verstärkten Investitionsmaßnahmen in das Franchisesystem. Im Vergleich mit den Vorjahreswerten ist außerdem zu beachten, dass die iTeam-Beteiligung und der Company-Store in Wien zum Vorjahresstichtag noch nicht konsolidiert wurden (erstmalige Konsolidierung 31.12.2004).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...