PC-Markt: Marktforscher erwarten weiteren Absatzrückgang in 2014

PC-Markt bleibt unter Druck

Donnerstag, 6. März 2014 10:13
Lenovo IdeaCentre Q180

FRAMINGHAM (IT-Times) - Der weltweite PC-Markt dürfte auch in diesem Jahr weiter schrumpfen. Nachdem der PC-Absatz in 2013 um 9,8 Prozent zurückging, erwarten die Marktforscher aus dem Hause International Data Corp (IDC) für 2014 einen weiteren Rückgang um sechs Prozent.

Das Jahr 2014 dürfte von Ersatzanschaffungen im Zuge des auslaufenden Supports für Windows XP geprägt sein. Dennoch dürften die Neuanschaffungen nur einen vorübergehenden Effekt auslösen, glauben die IDC-Marktforscher, die für 2014 einen Absatz von weniger als 300 Millionen PCs erwarten. Insgesamt dürfte der Trend hin zu Tablets und Smartphones den traditionellen PC-Markt weiter unter Druck setzen, so dass sich der Abwärtstrend bis zum Jahr 2018 weiter fortsetzen wird, glauben die IDC-Analysten.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...