PC-Hersteller wollen bei Konsolen zugreifen

Dienstag, 9. Mai 2006 00:00

LOS ANGELES - Morgen eröffnet in Los Angeles die Electronic Entertainment Expo (E3). Eigentlich geht es hier in der Hauptsache um Videospiele für Konsolen, doch PC-Hersteller wie Dell Inc. (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) wollen sich in diesem Jahr ein Stück vom Kuchen abschneiden.

Dell beispielsweise will auf der Ausstellung die neusten XPS-Spiele-PCs und neue Designs für die Geräte präsentieren, die den Konsolen Konkurrenz machen sollen. Auch Hewlett Packard will noch in diesem Jahr mit ähnlichen Modellen aufwarten, schreibt das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider. Denn hier handelt es sich um einen echten Wachstumsmarkt. Nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens Endpoint Technologies Associates soll der Absatz in diesem Jahr um 45 Prozent auf 1,9 Millionen Einheiten steigen. Dabei legen die Kunden für die speziellen PCs oftmals bis hin zum Sechsfachen des Preises eines konventionellen Modells auf den Tisch.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...