paragon: Absatzeinbruch im vierten Quartal

Dienstag, 17. März 2009 18:28
paragon

DELBRÜCK - Die paragon AG (WKN: 555869), deutscher Anbieter von Systemlösungen für die Automobilindustrie, gab die vorläufigen Berechnungen für das Geschäftsjahr 2008 bekannt. Das Unternehmen rechnet mit einem Verlust, da der Auftragsbestand in der letzten Hälfte des vierten Quartals 2008 eingebrochen ist.

Paragon konnte im Gesamtjahr 2008 noch ein leichtes Umsatzwachstum verzeichnen. So stieg der Umsatz um rund 3,4 Prozent auf aktuell 112,6 Mio. Euro. Im Jahr zuvor hatte das Unternehmen 112,6 Mio. Euro ausgewiesen. Gemäß der aktuellen Berechnungen erwartet der Vorstand der paragon AG für das operative Geschäft des Unternehmens hingegen einen Verlust. Zwar wäre das EBITDA „erfreulich“ und das EBIT würde positive Zahlen aufweisen, doch aufgrund der Verluste im vierten Quartal und hoher Zinszahlungen sei ein Verlust vor Steuern für das Geschäftsjahr 2008 zu erwarten, so paragon. Das Unternehmen kündigte weiter an, dass man auch für das erste Quartal 2009 keine Verbesserung der Situation erwarte.

Meldung gespeichert unter: paragon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...