PalmSource sieht Verluste

Freitag, 25. Juni 2004 09:04

Nachdem bereits die Hardwareeinheit palmOne in den Tagen zuvor mit positiven Quartalszahlen aufwarten konnte, zieht nun mit PalmSource (Nasdaq: PSRC<PSRC.NAS>, WKN: 252810<PAU.FSE>) die Softwareeinheit des Handheldspezialisten nach und übertrifft die Gewinnerwartungen der Analysten. Nachdem PalmSource-Aktien noch im Handelsverlauf um über acht Prozent zulegten, geraten die Papiere nachbörslich aber unter Druck, nachdem PalmSource für das laufende erste Fiskalquartal 2005 Verluste prognostiziert.

Für das vergangene und abschließende vierte Fiskalquartal 2004 meldet PalmSource einen leichten Umsatzzuwachs auf 17,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 17,3 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand zunächst ein Verlust von 2,9 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Anteil, nach einem Minus von 3,4 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich ein operativer Verlust von fünf US-Cent je Aktie, womit PalmSource die Erwartungen der Analysten um zwei US-Cent je Aktie übertreffen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...