PalmSource meldet Umsatzrückgang - Stellenabbau

Donnerstag, 30. Juni 2005 09:03

SUNNYVALE - Der amerikanische Handheldspezialist und Entwickler des Betriebssystems Palm OS, PalmSource (PSRC<PSRC.NAS>, WKN: 252810<PAU.FSE>), kann durch den Verkauf von Vermögensanteilen zwar einen Gewinn für das abschließende vierte Fiskalquartal ausweisen, gleichzeitig kündigt das Unternehmen aber auch den Abbau von 16 Prozent seiner Belegschaft an, um seine Vertriebs-, Marketing, und Produktentwicklungseinheiten neu zu strukturieren.

So meldet das Unternehmen einen Umsatzrückgang auf 17,3 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 17,7 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Dabei konnte PalmSource einen Gewinn von 18,3 Mio. Dollar oder 1,12 Dollar je Aktie ausweisen, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 2,9 Mio. Dollar zu Buche stand. Die Ergebnisse beinhalten allerdings einen Einmalertrag in Höhe von 26,7 Mio. Dollar aus dem Verkauf der Palm Trademark Holding inklusiver Palm-Markenrechte an palmOne. Ausgenommen dieser außergewöhnlichen Sondereinnahmen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Verlust von 700.000 Dollar oder vier US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 600.000 Dollar im Jahr vorher.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...