Palm warnt vor schwächeren Zahlen

Montag, 3. März 2003 15:21

Der weltweit führende PDA-Hersteller Palm (Nasdaq: PALM<nas>, WKN: 765833<PLV1.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen im vergangenen dritten Quartal, nachdem die Verkäufe in den USA hinter den Erwartungen zurückblieben. Gleichzeitig wird Palm wie bereits angekündigt im laufenden dritten Fiskalquartal einmalige Abschreibungen in Höhe von 140 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit Wertberichtigungen von Gründstücken in Kalifornien vornehmen.</nas>

Gleichzeitig rechnet das Palm-Management mit einmaligen Aufwendungen in Höhe von 2,7 Mio. Dollar im Zusammenhang mit Rechtstreitigkeiten, welche nunmehr beigelegt werden sollen. Für das nunmehr abgeschlossene dritte Fiskalquartal kalkuliert das Unternehmen mit Umsatzerlösen zwischen 205 und 210 Mio. Dollar, nachdem Palm im Vorfeld Einnahmen von 230 bis 250 Mio. Dollar in Aussicht gestellt hatte. Nachdem Palm im Vorquartal noch einen leichten operativen Gewinn ausweisen konnte, wird der Handheld-Hersteller im vergangenen dritten Fiskalquartal voraussichtlich nach wieder deutlich in die roten Zahlen rutschen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...