Overture verzeichnet Kurseinbruch

Freitag, 25. April 2003 09:03

Der Internet-Suchmaschinenanbieter Overture Services (Nasdaq: OVER<OVER.NAS>, WKN: 923427<GOT.FSE>) konnte zwar im vergangenen ersten Quartal mit einem guten Ergebnis aufwarten, gleichzeitig nimmt die Gesellschaft seine Gewinnschätzungen für das laufende Gesamtjahr merklich zurück. Das Unternehmen begründet diesen Schritt mit der Übernahme eines seiner Schlüsselpartner durch einen Konkurrenten. So kaufte Mitbewerber Google den Anbieter Applied Semantics, einen der Top-Kunden Overtures.

Für das vergangene erste Quartal meldet das Unternehmen einen herben Gewinneinbruch von 62 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, konnte dabei allerdings seine Umsätze um 57 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die Einnahmen kletterten auf 224,7 Mio. US-Dollar, nach 142,8 Mio. Dollar im Vorjahr. Der Gewinn schwand von 29,3 Mio. Dollar im Vorjahr, auf 11,1 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie im vergangenen Märzquartal. Ausgenommen einmaliger Sondererträge konnte Overture somit ein operatives Plus von 15 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...