Overland enttäuscht mit schwachem Ausblick

Freitag, 7. Januar 2005 15:31

SAN DIEGO - Die Anteile des amerikanischen Speicherspezialisten Overland Storage (Nasdaq: OVRL<OVRL.NAS>, WKN: 907667<OV1.FSE>) zeigten sich zuletzt deutlich schwächer, nachdem das Unternehmen vor schwächeren Umsätzen für das vergangene zweite Quartal warnte. Demnach wird der Umsatz für jüngste Quartal um zehn Prozent hinter den prognostizierten 69 Mio. Dollar zurückbleiben.

Aufgrund der etwas höheren Bruttogewinnmargen und der niedrigeren operativen Kosten geht Overland davon aus, dass sich der Nettogewinn wie erwartet im Bereich von 18 bis 20 US-Cent je Aktie bewegen wird. Analysten hatten bis dato mit Einnahmen von 68,7 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 20 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...