Orbis mit guten Ergebnissen

Dienstag, 23. März 2004 15:52

Orbis AG (WKN: 522877<OBS.FSE>): Die als Holdinggesellschaft für eine Unternehmensgruppe fungierende Orbis AG ist im Geschäftsjahr 2003 wieder in die profitable Zone zurückgekehrt. Insgesamt wurde ein Konzernumsatz von 21,02 Mio. Euro erwirtschaftet.

Damit wurde das selbst gesteckte Ziel für das abgelaufene Geschäftsjahr erreicht. Der Konzernüberschuss beläuft sich für das Jahr 2003 auf 599.000 Euro, ein Jahr zuvor wurde ein Fehlbetrag von 8,18 Mio. Euro erzielt. Dennoch musste der Konzern einen Umsatzrückgang in 2003 von 21 Prozent hinnehmen. Bei 9,1 Mio. gezeichneten Aktien entspricht dies einem Ergebnis pro Aktie von 0,07 Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen belief sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 313.000 Euro, 2002 stand an dieser Stelle der Bilanz noch ein Defizit von 8,61 Mio. Euro. Das bilanzielle Gesamtvermögen der ORBIS AG hat sich im Geschäftsjahr 2003 um 13,2 % auf 28.86 Mio. Euro erneut reduziert. Die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr sieht der Vorstand von Orbis positiv, insgesamt wird mit einem ähnlichen Umsatzniveau wie 2003 gerechnet, aber bei einer steigenden Profitabilität.

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...