Orange will Aufschub für UMTS-Aufbau

Dienstag, 6. August 2002 18:15

Orange SA (WKN: 607920<OAG.FSE>): Der französisch-britische Mobilfunkbetreiber Orange möchte Presseberichten zufolge einen Aufschub von drei Jahren für den Aufbau des UMTS-Netzes in Schweden erwirken. Ein entsprechender Antrag sei bereits bei der schwedischen Regulierungsbehörde eingereicht worden. Bei einem Erfolg könnte sich Orange dann mit dem Aufbau bis Ende des Jahres 2006 Zeit lassen.

Die Mobilfunkbranche hat aktuell mit grossen Problemen zu kämpfen. Die zum Teil teuren UMTS-Lizenzen müssen bezahlt werden, hinzu kommen die Kosten für einen Netzaufbau. Viele Telekom-Unternehmen sind zudem hochverschuldet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...