Orange setzt auf e-Mails für Geschäftskunden

Dienstag, 15. Juli 2008 11:05
Orange

LONDON - Orange, das Mobilfunktochterunternehmen der France Telecom S.A. (WKN: 906849), will das e-Mailangebot weiter ausbauen. In diesem Zusammenhang ist eine Erweiterung des Orange Mail Internet Service (OMIS) geplant. 

Laut Orange wolle man so auch der Tatsache Rechnung tragen, dass mobiler E-Mail-Empfang für immer mehr Nutzer, besonders im Business-Segment, wichtig werde. Gleichzeitig bestehe das Problem bei vielen Anbietern momentan aber auch darin, dass die Kosten für einen mobilen Internetzugang relativ hoch seien. Aus diesem Grund setze Orange auf nun auf eine Art „E-Mail-Flatrate“ und eine Pay As You Connect-Lösung. Ziel sei es, besonders Geschäftskunden eine Möglichkeit zu geben, kostengünstig eigene Mails abzurufen. Gleichzeitig will sich Orange durch die neuen Angebote aber auch weiterhin auf dem Business-Markt positionieren. 

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...