Oracle wächst und klettert nachbörslich

Freitag, 15. Dezember 2000 10:50

Oracle Corp. (NASDAQ: ORCL, WKN: 871460) Ganz gegen den Trend präsentierte sich am Donnerstag Oracle. Der Datenbankhersteller verkündete in einem Marktumfeld, in dem es vor Gewinnwarnungen nur so wimmelt, dass er seinen Nettogewinn im zweiten Quartal um 62 Prozent auf 622,8 Mio. USD steigern konnte. Das entspricht einem Gewinn von 11 Cents je Aktie, und hat damit die die Flüsterschätzungen im Internet genau getroffen traf, während Analysten von 10 Cents ausgegangen waren. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte der Gewinn noch 6 Cents je Aktie betragen.

Während das Unternehmen beim Gewinn über den Analystenschätzungen lag, konnte es beim Umsatz nicht ganz mit deren Prognosen mithalten. Dieser stieg um 15 Prozent auf 2,66 Mrd. USD, während Analysten mit 2,7 Mrd. USD gerechnet hatten. Als Wachstumsmotor erwies sich vor allem der Verkauf von Datenbanksoftware, der sich um 19 Prozent steigerte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...