Oracle verlängert Übernahmeangebot nochmals

Montag, 8. September 2003 09:11

Der führende US-Datenbankspezialist Oracle (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.FSE> hat die Übernahmeschlacht um den US-Softwarespezialisten PeopleSoft noch nicht aufgegeben. Vielmehr wiederholt das Unternehmen sein Angebot im Volumen von 7,5 Mrd. US-Dollar oder 19,5 Dollar pro Aktie, welches bis zum 17. Oktober verlängert wurde. Bereits im Vorfeld hatte der Datenbankhersteller drei Mal seine Offerte verlängert, nachdem dem Unternehmen bisher lediglich knapp 12 Prozent der ausstehenden PeopleSoft-Aktien angeboten wurden. Ursprünglich sollte das Oracle-Angebot am 19. September 2003 auslaufen.

Oracle will sich mit der Übernahme von PeopleSoft vor allem stärker zur deutschen SAP AG positionieren. Die Walldorfer SAP gilt als die Nummer eins im Markt für ERP (Enterprise Resource Planning), wobei PeopleSoft nach Marktanteilen den zweiten Platz hinter SAP einnimmt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...