Oracle verlängert Übernahmeangebot

Montag, 11. August 2003 09:33

Der führende Datenbankhersteller Oracle (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.FSE>) verlängert sein bestehendes Übernahmeangebot von 19,5 US-Dollar für eine ausstehende PeopleSoft-Aktie bis zum 19. September. Insgesamt erhöhte Oracle sein Übernahmeangebot zum dritten Mal auf nun 7,5 Mrd. US-Dollar. Ursprünglich sollte das Angebot am 15. August auslaufen, doch regt sich nach wie Widerstand in den Reihen des PeopleSoft-Aufsichtsrats. Das Gremium lehnt die Offerte des Softwarekonzern nach wie vor ab und empfiehlt auch seinen Aktionären nicht auf das Angebot von Oracle einzugehen.

Eine entsprechende Kampagne der Gesellschaft gegen eine Übernahme scheint Wirkung zu zeigen. Bis Freitag vergangener Woche wurden Oracle nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa etwa 37,7 Mio. PeopleSoft-Anteile angeboten, etwa 12 Prozent aller ausstehenden Aktien – zu wenig für eine erfolgreiche Übernahme.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...