Oracle hebt Übernahmeangebot für PeopleSoft an

Dienstag, 2. November 2004 09:06

Der US-Datenbankhersteller Oracle (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.FSE>) hebt sein Übernahmeangebot für den US-Softwarehersteller PeopleSoft um 14 Prozent auf 24 US-Dollar an. Damit bietet Oracle nunmehr insgesamt 9,2 Mrd. Dollar für die US-Softwareschmiede.

Das Barangebot sei gleichzeitig das „beste und letzte Angebot“, heißt es bei Oracle. Das Angebot gilt bis zum 19. November 2004. Gleichzeitig will Oracle dieses Datum offenbar als Ultimatum verstanden wissen. Sollten dem Datenbankriesen bis dahin nicht die Mehrheit der PeopleSoft-Anteile angedient worden sein, will Oracle die Übernahmeversuche offenbar einstellen. Bis Ende letzter Woche wurden Oracle bislang 20,2 Mio. Aktien angeboten, etwa fünf Prozent aller ausstehenden Anteile. Seit nahezu 17 Monaten versucht Oracle nunmehr den US-Softwarespezialisten zu übernehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...