Oracle gewinnt im Bieterwettstreit um Retek

Dienstag, 22. März 2005 09:51

LONDON - Der US-Datenbankhersteller Oracle (Nasdaq: ORCL<ORCL.NAS>, WKN: 871460<ORC.FSE>) hat eigenen Angaben zufolge den deutschen Softwarehersteller SAP AG im Übernahmewettstreit rund um den US-Softwarespezialisten Retek ausgestochen. Demnach hat Retek das Oracle-Angebot in Höhe von 11,25 Dollar je Retek-Aktie angenommen.

Während sich Oracle-Firmenchef Larry Ellison zufrieden mit dem Vertragsabschluss mit Retek zeigte, bestätigte das Walldorfer Softwarehaus SAP seinen Rückzug aus dem Bieterwettstreit rund um Retek. Mit den gebotenen 11,25 Dollar je Aktie wird Retek mit rund 631 Mio. Dollar bewertet. Retek betreut mehr als 200 Firmenkunden in mehr als 20 Ländern weltweit. Zu Reteks Kunden zählen namhafte Firmen, wie Best Buy, Gap oder Nordstrom. Retek setzte im vergangenen Jahr mit 525 Mitarbeitern 174,2 Mio. US-Dollar um.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...