Opera überzeichnet

Donnerstag, 11. März 2004 11:47

Der norwegische Browserentwickler Opera Software hat den Börsengang erfolgreich abgeschlossen. Die Aktien waren um das zwanzigfache überzeichnet, gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt.

Opera gab insgesamt 12,5 Mio. Aktien zu einem Preis zwischen acht und zehn Norwegische Kronen ausgeben. Die starke Nachfrage von institutionellen Anlegern führte dazu, dass auf dem Papier 560 Mio. Aktien gezeichnet wurden. Rund 83 Prozent der Anleger seien internationale institutionelle Investoren, so Opera am Donnerstag. Diese hätten 93,8 Prozent der angebotenen Anteile erhalten, die verbleibenden 6,2 Prozent wurden an Private verkauft. Der Browerentwickler konnte 125 Mio. Kronen durch den Börsengang einnehmen. Altaktionäre von Opera verkauften am Donnerstag in einer zweiten Tranche zudem 11,8 Mio. Aktien im Wert von 243 Mio. Kronen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...