Opera präsentiert eigenen Browser für das iPad

Browser

Dienstag, 10. September 2013 10:47
Opera Software

4 OSLO (IT-Times) - Der norwegischen Browserhersteller Opera Software hat einen speziellen Browser für das iPad und das iPad mini entwickelt. Dabei setzt das Unternehmen auf das App-Design.

Der Browser namens „Coast“ soll dem Nutzer das Gefühl vermitteln, eine App zu nutzen. Die bevorzugten Websites erscheinen als Icons auf dem Display und können so per Fingertipp ausgewählt werden. Dabei können maximal neun Icons platziert werden. Diese lassen sich wie Apps per Drag and Drop auf den Screen ziehen. Ferner setzt Coast bei der Anzeige auf den Inhalt der Seiten, die Home und History Buttons sind dagegen klein. Navigiert wird durch Wischen, die beliebtesten Seiten erscheinen oben in einer Suchleiste. Der Browser ist zudem mit einem Sicherheitssystem ausgestattet, das vor gefährlichen Inhalten warnt, wie der Branchendienst Engadget berichtet.

Meldung gespeichert unter: Opera Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...