Openwave Systems restrukturiert und warnt

Dienstag, 30. Oktober 2001 11:37

Openwave Systems (Nasdaq: OPWV<OPWV.NAS>, WKN: 923088<PNC.BER>) hat am Montag nachbörslich Zahlen für das abgelaufene erste Quartal seines neuen Geschäftsjahres gemeldet. Die Zahlen lagen innerhalb der Erwartungen. Doch warnte das Unternehmen für das laufende zweite Quartal vor geringeren Umsätzen und gab Pläne für Umstrukturierung und Stellenkürzungen bekannt.

Das Unternehmen sieht den Hauptgrund der schleppenden Umsätze in der zögerlichen Haltung der Telekomkunden bei der Einführung neuer Technologien. Das Unternehmen wird daher 13 Prozent seiner Angestellten (rund 300 Mitarbeiter) bis Ende des Jahres entlassen. Das Unternehmen will seine Betriebskosten hiermit um rund 20 Mio. Dollar pro Quartal senken. Zudem ist der Verkauf von Immobilien geplant und die Zusammenlegung von Standorten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...