OmniVision meldet Umsatzsprung

Donnerstag, 19. Februar 2004 11:10

Der im kalifornischen Sunnyvale ansässige Halbleiterspezialist OmniVision (Nasdaq: OVTI<OVTI.NAS>, WKN: 936737<OM3.FSE>) kann für das vergangene dritte Fiskalquartal 2004 einen Umsatz- und Gewinnsprung melden und damit die Erwartungen der Analysten erheblich in den Schatten stellen.

So meldet der Halbleiterhersteller, der sich vor allem auf Image-Chips spezialisiert hat, einen Umsatzsprung von 209,7 Prozent auf 94,5 Mio. US-Dollar gegenüber dem Vorjahr. Dabei konnte der Chip-Hersteller einen Nettogewinn von 17,3 Mio. US-Dollar oder 57 US-Cent je Aktie erwirtschaften, nach einem Plus von 4,6 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 77 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 42 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...