Offiziell: Microsoft und Yahoo schließen Suchmaschinendeal

Mittwoch, 29. Juli 2009 15:32
Microhoo.gif

SEATTLE (IT-Times) - Nachdem bereits seit Tagen und Wochen über eine bevorstehende Einigung zwischen dem US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) und Yahoo berichtet wurde, geben die beiden Unternehmen die Partnerschaft offiziell bekannt.

Im Rahmen eines 10-Jahresabkommens wollen beide Firmen ihre Wettbewerbsposition zum Branchenprimus Google verbessern. Die neue Microsoft-Suchmaschine Bing.com wird künftig auf Yahoo-Seiten zum Einsatz kommen und die Suchmaschinenwerbung auf Yahoo-Seiten managen, während Yahoo künftig für die Vermarktung von Premium-Suchanzeigen verantwortlich zeichnen wird. Der Deal soll den operativen Jahresgewinn von Yahoo um 500 Mio. US-Dollar erhöhen, wobei sich Yahoo zudem Einsparungen von 200 Mio. Dollar bei Kapitalinvestitionen erhofft.

Beide Unternehmen wollen jedoch an separaten Werbevermarktungsdivision und Vertriebsteams festhalten, wie es heißt. Im Einzelnen soll Yahoo in den ersten fünf Jahren der Vereinbarung 88 Prozent der Einnahmen, die über Suchmaschinenwerbung über Yahoo-Seiten generiert werden, einstreichen. Im Gegenzug erhält Microsoft eine Lizenz für die Yahoo-Suchtechnik, die den Softwarekonzern dazu ermächtigt, diese Technologie in eigene Anwendungen sowie in Bing.com zu integrieren.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...