Offiziell: Google kehrt China den Rücken und zieht nach Hongkong

Dienstag, 23. März 2010 08:49
Google China

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) hat am Vortag damit begonnen, die Zensierung von Suchergebnissen auf seiner chinesischen Seite Google.cn einzustellen. Stattdessen werden chinesische Nutzer auf die unzensierte Hongkonger Google-Seite Google.com.hk umgeleitet.

Den entsprechenden Schritt gab Google Senior Vizepräsident und Chef-Anwalt David Drummond im offiziellen Google-Blog bekannt. Google hatte bereits am 12. Januar angekündigt, sein Engagement auf dem chinesischen Markt überdenken zu wollen, nachdem das Unternehmen Ziel von Hacker-Angriffen aus China wurde. Zudem wollte sich der Suchmaschinenspezialist den Zensurvorschriften Chinas nicht länger beugen.

In China hält man von dem Manöver allerdings wenig. Ein Regierungsvertreter bezeichnete den Schachzug von Google gegenüber der Nachrichtenagentur Xinhua News als „total falsch“. Google könnte damit die gänzliche Abschaltung seines Services in China drohen, nachdem die Regierung bereits Serviceangebote wie Facebook, Twitter und YouTube im Reich der Mitte gänzlich blockiert hat.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...