Österreich lockt Telekom Austria & Co. mit Frequenzen

Mobilfunkanbieter

Dienstag, 27. August 2013 16:44
Telekom Austria

WIEN (IT-Times) - Anfang September ist es soweit: Der Ausbau des Mobilfunknetzes auf den neue LTE-Standard fordert Anbieter heraus, um die besten Frequenzen zu kämpfen.

Mindestens 526 Mio. Euro will Österreich durch den Verkauf der begehrten Frequenzen einnehmen. Bei der Auktion, die mehrere Tage dauern wird, werden insgesamt 28 Blöcke in den Frequenzbereichen 800 MHz, 900 MHz und 1800 MHz versteigert. Neben den drei Mobilfunkbetreibern Telekom Austria, T-Mobile und Hutchison haben nach Angaben des Handelsblatts auch Neueinsteiger die Chance, Frequenzen zu kaufen. Bis zum Beginn der Auktion sollen die Namen der Bieter jedoch geheim bleiben.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...