O2 plant IP-TV

Freitag, 14. Juli 2006 00:00

MÜNCHEN - Der Mobilfunknetzbetreiber O2 will ab Mitte 2007 ein Angebot für Internetfernsehen, auch IP-TV genannt, auf den Markt bringen. Dies sagte Deutschland-Vorstandschef Ralf Gröger der Euro am Sonntag, die übermorgen erscheint.

Als erstes Telekommunikationsunternehmen hatte die Deutsche Telekom AG ein solches Angebot angekündigt - allerdings im Zusammenhang mit dem im Aufbau befindlichen VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz. Wie O2, Tochtergesellschaft des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefonica S.A. (WKN: 850775<TNE5.FSE>), dieses Angebot technisch stemmen will, sagte Gröger in der veröffentlichten Vorabmeldung nicht. Ein anderes Problem besteht auf der Content-Seite. Hier wurde heute berichtet, dass die Telekom Schwierigkeiten habe, 100 TV-Kanäle voll zu bekommen. Auch Details zu Zusatzfunktionen wie Interaktivität wurden nicht genannt. Demnächst sollen jedoch schon Bündelangebote, die Mobilfunk und Internet umfassen, starten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...